Verfahren – Chrom IV-freie Passivierungen

Chrom IV-freie Nachbehandlungen

Chrom VI-freie Nachbehandlung bezeichnet das Herstellen von Konversionsschichten auf frisch abgeschiedenen Zink- oder Zinklegierungsüberzügen durch Behandeln mit einer Passivierung. Dabei reagiert der frisch abgeschiedene Überzug mit der Passivierungslösung unter Bildung eines dünnen, den metallischen Überzug schützenden Films (ca. 0,05μm bis ca. 0,5μm) aus komplex aufgebauten Reaktionsprodukten. Durch die Bildung der Passivschicht können auch irisierende Effekte auf der Bauteiloberfläche auftreten.

Mögliche Nachbehandlungen

  • Dickschichtpassivierung
  • Transparentpassivierung
  • Blaupassivierung
  • Schwarzpassivierung