Verfahren – Versiegelungen

Versiegelungen

Versiegeln ist das Erzeugen einer dünnen organischen oder anorganischen Schutzschicht von etwa 0,5-2μm Schichtstärke auf Zink- oder Zinklegierungsüberzügen. Die Versiegelung erfolgt im Allgemeinen auf passivierten Oberflächen, wobei die Versiegelung in die Passivierungsschicht eindringt und eine Verbundschicht bildet. Je nach Versiegelungsmittel wird die Versiegelung nass in nass oder nach einer Zwischentrocknung ausgeführt. Die Versiegelung dient u.a. der Erhöhung des Korrosionsschutzes und Einstellung von Reibungszahlen.